Category: Ballwahn


Töröööö !

Nicht genug, dass täglich Hiobsbotschaften bezüglich der Umwelt und der Politik über einen hereinbrechen und irgendwelche Minister ihre geistigen Aussetzer publik machen. Nein ! Der so gequälte Homo Sapiens, vor allem männlichen Geschlechts, muss sich nun auch noch sein liebstes Kind, nämlich den gemeinschaftliche Genuß einer Fußballübertragung zur WM vermurksen lassen ! Die Verballhornung des Fußball durch “ Eventnerver „ und Geldmacher nimmt ihren Lauf. Da haben doch 2 geschäftstüchtige Typen aus Düsseldorf (woher sonst ? ) nichts Besseres zu tun, als sich 3 Jahre vor der WM das Markenrecht und das Recht auf Produktion und Vertrieb  der Vuvuzela für die EU zu sichern, um sich nun eine goldene Nase damit zu verdienen. Der Name dieses äußerst lauten und nervenden Blasgerätes ist ähnlich ätzend wie sein Klang. Und das Geschäft scheint zu boomen ! Pro Tag werden 60000 dieser akustischen Stimmungs-Sargnägel produziert. So an die 5 Millionen davon sollen verkauft werden ! Na dann Prost! Jede Fußballübertragung wird wohl von nun an akustisch in einem 90 Minütigen Törööööö untergehen. Ich verspüre schon jetzt nicht die geringste Intention mir diesen Scheiß anzuhören. Und wenn werde ich vorher Valium nehmen ! Aber sicher  ! Irgendwie verspüre ich große Lust die beiden Herren aus Düsseldorf in eine Schulaula zu sperren, alle Schüler und das gesamte Lehrerkollegium mit Vuvuzelas  auszurüsten und die findigen Geschäftsleute einer 24 Stunden ( für’s Guinnes Buch der Rekorde… ) “ Beblasung „ auszusetzen, die sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in den Wahnsinn treiben wird.Angesichts der Tatsache, dass diese Dinger etwa 130 Dezibel haben, könnte man ja sogar eine Klage gegen die beiden D-dorfer wegen Körperverletzung andenken… Jaaaa ! Ab heute wird zurückgeblasen ihr Feinde des Fußballs ! Weshalb um alles in der Welt hatte der Fußballgott kein Einsehen und ließ den beiden Düsseldorfern auf dem “ Grün “ einen Golfball an den Kopf fliegen ??? Ist das Leben nicht nervend genug, dass diese Herren mir mit so einem Gerät eine der letzten wenigen Freuden kaputt machen können und sich damit auch noch dumm und dämlich verdienen ??? Aber so ist die Welt ! Ach blast euch doch einen !!! Mit 6,49 Euro zuzüglich Versand seid ihr dabei ! Es sei denn ihr gründet mit mir eine Anti-Vuvuzela Bürgerinitiative. Motto: Blasen ? Nein Danke !

„…Beide Mannschaften deckten sich gegenseitig…“ ????????( Philipp Heerwagen, Torhüter VFL Bochum)

Es ist Samstagnachmittag. Es ist der 24. Bundesliga Spieltag Es ist Abstiegskampf. Es ist das Spiel VFL Bochum – 1.FC Nürnberg. Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen nach einem langen hartnäckigen Winter machen den Stadionaufenthalt seit Monaten mal wieder erträglich.

Doch beide Teams spielen gegen den Abstieg und das verspricht  fußballerisch nichts Gutes für den weiteren Verlauf des Nachmittag. Tatsächlich haben mehr als 24000 den Weg ins Bochumer “ Rewirpowerstadion “ gefunden. Die Stimmung ist gut. Doch noch kurz vor dem Anpfiff zünden “ Nürnberger “ im eigenen Block eine Reihe von Bengalos und verletzen damit 6-7 eigene (!) Fans zum Teil schwer!!! Wie blöde und gleichzeitig deprimierend ! Diese Deppen gibt es leider mittlerweile bei fast allen Vereinen und sie scheinen nichts dazuzulernen. Das Spiel selbst ist eine Ansammlung von Fehlpässen und fehlendem Spielverständnis auf beiden Seiten. Auf keinen Fall verlieren ! In der ersten Halbzeit scheint Nürnberg etwas bemühter. In der 2 .Halbzeit versucht der VFL Bochum das Spiel zu gestalten. Maric fällt wie auch schon in den Spielen vorher positiv auf. Aber es wird einfach zu viel vertändelt und die Fehlpaßquote ist doch immens. Der Unterschied zwischen den ersten 4-5 Teams der 2. Bundesliga und den letzten 4-5 Teams der 1. Bundesliga ist wirklich nicht sehr groß. Am Ende hat weder Bochum noch Nürnberg einen Sieg verdient. Das Spiel endet 0:0…Lediglich die Fans des VFL Bochum hätten für ihr Ausharren und Durchstehvermögen mehr belohnt werden müssen. Und auch der vernünftige Nürnberger Anhang hat für 600 km Fahrt und seinen lautstarken Support was Besseres verdient ! Fazit: Seit langer Zeit mal wieder gutes Fußballwetter, gutes Bochumer Publikum,  scharfe Stadioncurry, kaltes Fiege Pils ( ein sogenanntes “ ehrliches Bier “ ),  Abstiegskampf ohne kämpferisch und ….räusper…. fussballerisch Erwähnenswertes, und ein schon bierseeliger aber dennoch freundlicher Nürnberg Fan der  mich auf dem Rückweg in die Feinheiten der Kesselfleischzubereitung (???) einweiht, da es mir erst nach einer Weile gelingt mich aus seiner durchaus wohlwollenden Umarmung zu befreien…Auch schön… Dank wie immer an Revieruschi fürs Fahren, Jünteruschi und Kirmesuschi fürs Mitkommen…

CD Tenerife 001Hier mal was ganz Anderes ! Durch eine etwas glückliche  Gegebenheit ist es meiner Frau und mir mal gelungen während unseres Urlaubs als Pauschalindividualisten auf Teneriffa Karten für ein Spiel der Primera Division am Samstag den 04.10.09 ( 6. Spieltag ) CD TENERIFE- DEPORTIVO LA CORUNA  zu ergattern ! Schon allein der Kartenkauf war ein Abenteuer !  Nach mehrmaligem Fragen konnten wir die Adresse einer ausserhalb von Puerto Cruz gelegenen Sportkneipe namens El Canario herausbekommen in der allerdings lediglich an einem Vormittag ab 10:00 Karten verkauft wurden. Nach einiger Sucherei fanden wir das „Etablissement“ endlich. Mürrische Terifenos blickten bei unserem Anblick kurz von ihrem Bocadillo und Café auf um dann auf meine Frage nach Karten auf eine winzige Ecke etwas ausserhalb der Kneipe zu deuten in dem ein alter Herr stoisch vor den Kartenstapeln saß. Nach einigem Hin & Her bekam ich schließlich 2 der begehrten Tickets zu einem Preis von 70 Euro.

CD Tenerife 002

Als wir dann am Samstag (Spielbeginn 17:00 Uhr) auf dem Weg ins Stadion waren, fiel auf dass so gut wie keine Fans von Deportivo La Coruna zu sehen waren. Aber klar ! Welcher Fan würde extra vom spanischen Festland auf die Kanaren fliegen ! Die Zahl der erkennbaren La Coruna Fans war jedenfalls verschwindend gering. Nachdem wir die äusserst lasche Kontrolle passiert hatten begaben wir uns auf unsere Sitzplätze ( Das Stadion hatte nur Sitzplätze)  und wussten nach ungefähr 10 Minuten weshalb wir noch nahezu allein da saßen ! Die Nachmittagssonne brutzelte uns sowas von durch, dass wir uns innerhalb kürzester Zeit wie ein Kentucky Fried Chicken fühlten ! Relativ kurz vor Spielbeginn kamen dann auch die lässigen Terifenos mit Kind und Kegel ins Stadion. Die Ränge waren dermassen steil, dass man nach dem Aufstehen ständig Angst hatte vornüberzufallen um dann bis zum Spielfeldrand durchzurutschen !  Dann war es soweit.  CD Tenerife lief in den weiss-blauen Heimtrikots auf und wurde frenetisch bejubelt während der Gegner La Coruna ( in Pink abgesetzten schwarzen Trikots …) mit   “ Putas“ „Cabrones „  Rufen ( ich übersetz das mal nicht…)  “ begrüsst “ wurde.

CD Tenerife 003

Zum Spielverlauf: CD Tenerife beherrschte ca 70 Minuten das Spielgeschehen stellte sich aber vor dem Tor zu doof an. Es kam was kommen musste: La Coruna erzielte einen dusseligen Treffer und verstand es durch geschickte Spielverzögerung unter wildester Beschimpfung des Publikums dieses Ergebnis bis zum Schluss zu halten. Insgesamt war es fussballerisch ( wie zu erwarten war…)  kein Erlebnis. Allerdings wurde das durch die Fans und die Atmosphäre eines Stadions , dass Mitten in der Stadt liegt wieder wettgemacht. Ein toller Nachmittag !

Globalautist                CD Tenerife